up to the sky sweets

Frisch und aufgeweckt, so lässt sich das Hamburger Start-up Unternehmen up to the sky ideal beschreiben. Man muss auch ganz schön „aufgeweckt“ sein, um Fruchtgummis mit Koffein anzubieten. Aber die Idee „Nasch dich wach“ kommt an. So gut, dass das noch junge Unternehmen schon bald entsprechend professionelle und maßgefertigte Verpackungen benötigte. Und da kam TransPak ins Spiel. Denn die wachen Köpfe hinter up to the sky – Jan Hellich und Beatrice Frint – hatten auch für ihre Verpackungen frische Ideen, aber die Suche nach dem richtigen Partner war nicht leicht.

Jan Hellich:
„Unsere Idee einer Kombiverpackung – einerseits Versandverpackung und gleichzeitig POS-Display im Einzelhandel – kam bei den Verpackungslieferanten gut an. Aber als es an die Abnahmemenge ging, wurde es kompliziert. Wir konnten als kleines Unternehmen nicht sofort die Menge bestellen, die bei solch individuellen Verpackungen normalerweise üblich sind. Wir haben lange nach dem richtigen Partner gesucht, viele Mails geschrieben und Angebote verglichen. Bis wir auf TransPak gestoßen sind. Maximilian Fieberg, der für uns zuständige Verpackungsberater, war von unserer Verpackungsidee wirklich begeistert und hat uns eine individuelle Lösung, die gleichzeitig schick und für den Handel einfach und praktikabel ist, präsentiert. Und er hat uns ernst genommen, trotz der anfangs eher kleinen Menge, die wir bestellt haben. Das hat uns echt überzeugt. Wir sind uns sicher, mit TransPak den richtigen Partner gefunden zu haben. Flexibel und mit großer Begeisterung dabei – genau richtig für ein Start-up wie up to the sky.“